Die Seminarschneider
   Gertrud Zeller
   Holger Haug
   Michael Schäfenacker
   Das Konzept
   Die Kompetenzen
   Offene Seminare
   Als Team zum Erfolg
   Social Collaboration
   Referenzen
   Was Kunden sagen
   Das Archiv
   Die Downloads
   Train the Trainer
   Erlebnispädagoge (m/w)
   Der Kontakt
   Büro Mainfranken
   Büro Rhein-Main / Untermain
   Büro Rhön
   Das Impressum
   Der Datenschutz
HOLGER HAUG
Diplom Informatiker (FH) - Hochseilgarten-Trainer
Hallo,
ich bin Holger Haug, geboren wurde ich in der Zeit, als man Blumenkränze im Haar und Cordhosen trug. Blumenkränze halten bei mir nicht mehr und Cordhosen habe ich noch nie gemocht.

Technik oder Menschen? Mann muss sich doch entscheiden, wofür man sich interessiert. Muss man?

Mein Interesse an Technischem zeigte sich schon früh. Mit der Zeit konnte ich allerdings den Titel „Kaputt-Reparierer“ durch eine Steigerung der Erfolgsquote bei meinen Reparaturversuchen ablegen. Ich habe einen Blick für die großen Zusammenhänge, mag logisches Denken und liebe Details.

Mein Interesse an Menschen zeigte sich Anfang 1997. seit meinem Einstieg in die Erwachsenenbildung bin ich nie wieder von davon los gekommen, denn die größte Freude an meinem Beruf bereitet mir, wenn ich erlebe, dass jemand mit meiner Hilfe weitergekommen ist und sich weiter entwickeln konnte.

In 2003 kam ich in den Kontakt mit den Themen Hochseilgarten und Erlebnispädagogik. Erlebnis- bzw. handlungsorientierte Methoden sind ein hervorragendes Instrument für Teambildungsprozesse und die Weiterentwicklung der „soft skills“. Es fasziniert mich immer wieder zu erleben, wie Menschen (mit meiner Unterstützung) ihre Sicherheitszone ausweiten. Meine Ausbildung zum Hochseilgarten-Trainer und Weiterbildungen in den Bereichen Erlebnispädagogik bzw. systemische Beratung und Coaching bilden dabei die Grundlage für meine Tätigkeit in der Team- und Organisationsentwicklung. Als Gründungsmitglied bin ich seit 2008 im Lehrtrainerteam im Centrum für Erlebnispädagogik Volkersberg und an der Ausbildung von Erlebnispädagogen beteiligt.

So ergaben sich meine Schwerpunkte:

- Organisations- und Teamentwicklung
- Führungskräfteentwicklung
- Erlebnisorientierte Trainings
- Präsentation / Kommunikation
- Moderation
- EDV fürs Büro / Problemlösungen mit EDV


Mein ehrliches Interesse an Menschen in Verbindung mit analytischem Denken und dem schnellen Erfassen von Zusammenhängen helfen mir, dass ich zu einhundert Prozent in die Aufgabenstellungen meiner Teilnehmer und Coachees einsteigen kann.

In meinem Leben halfen mir bisher zwei Eigenschaften, die man den „Stieren“ zuspricht. Hartnäckigkeit und Geduld (auch wenn man das auf Grund meiner Ungeduldsausrufe manchmal nicht glauben mag). Schon bevor blau-gelbe Baumärkte diesen Satz für ihre Werbung nutzten, galt für mich:

Geht nicht, gibt’s nicht.


Ein paar Stationen aus meinem beruflichen Werdegang:

Mit Computern kam ich Anfang der Achtziger in Kontakt (Commodore C64).
Ich beendete erfolgreich mein Informatikstudium und
übernahm für viereinhalb Jahre die Leitung eines Bildungszentrums.
Im Jahr 2002 absolvierte ich das Dale Carnegie Training für Kommunikation und Menschenführung und wechselte kurz danach wieder zurück in die Selbstständigkeit.
Vorstandsmitglied und Mentor im Rhetorik-Club Frankfurt (Toastmasters)
Lehrauftrag an der FH Würzburg-Schweinfurt (Präsentation)
Lehrauftrag an der Hochschule Pforzheim (Präsentation sowie Moderation und Konfliktmanagement)
Mitglied des Entwicklungs- und Lehrtrainerteams am Centrum für Erlebnispädagogik Volkersberg

Noch ein paar private Details:

Die freie Zeit ist bei mir ebenfalls von meinem Interesse an anderen Menschen geprägt. Ich liebe gute Gespräche bei einem Glas Bier oder Wein. Wenn es die Zeit erlaubt, spiele ich Volleyball, fahre Inliner oder Fahrrad. In der Garage wartet eine Yamaha XS400, Baujahr 78 darauf, bewegt zu werden. Weil Fönfrisuren wieder in sind, habe ich mir dafür im Herbst 2005 eines von 311 gebauten BMW BAUR Top-Cabriolets (TC4) gekauft.


< Nachricht senden >